Low Carb Waffel Quix von Sharkfood

(Werbung, Produkt wurde kostenfrei zur Verfügung gestellt)

Die Firma Sharkfood hat mir freundlicherweise eine Testpackung ihrer Low Carb Waffeln zu geschickt.

Warum sollte mich das interessieren? Weil ich seit Monaten versuche, gegen mein Übergewicht zu kämpfen. Es ist nicht dramatisch, aber es stört mich. Deswegen mache ich seit dem Frühjahr Intervallfasten. Ich esse von 11:30 Uhr bis 19:30 Uhr normal (aber kalorienreduziert) und faste in den restlichen 16 Stunden. Es bekommt mir wunderbar. Ich fühle mich besser und konnte schon 10 Kilo damit verlieren. Deswegen kam mir das Angebot von Sharkfood entgegen.

Was ist das Besondere an den Waffeln? Diese kohlenhydratarme aber proteinreiche Backmischung hat bis zu 90% weniger Kohlenhydrate als andere Produkte. Wer auf Low Carb steht, wird diese Waffeln lieben. Wer lieber Pancakes mag, kann diese ebenfalls aus dieser Backmischung zaubern.

Die umweltfreundliche Verpackung der Quix-Waffeln

Pro Portion stecken hier 26,3 g Protein drin. Dafür aber nur 2,3 g Zucker. Also ungefähr ein halbes Stück Würfelzucker. Was steckt da nun genau drin? –> Molkeproteinkonzentrat, Milchprotein, Hühnervolleipulver, Dinkelvollkornmehl, Mandelmehl (teilentölt), Sahnepulver, Weizengluten, Eiklarpulver, Backtriebmittel: (Diphosphate, Natriumhydrogencarbonat, Maisstärke), Salz, Verdickungsmittel: Xanthan, Süßungsmittel: (Cyclamat, Natriumcarbonate, Natriumcitrat, Saccharin, Laktose), Vanillin, Aroma

Das Backen gestaltet sich einfach. 100 g Pulver mit 200 ml Wasser schön geschmeidig kneten. In meinem Fall kneten lassen durch meine Küchenmaschine. Anschließend habe ich den Teig in mein Wafeleisen getan.

Aus 300 g Pulver habe ich vier Doppelwaffen raus bekommen. Die waren auch recht dick, vielleicht werden es mehr, wenn man weniger Teig nimmt. Die erste Waffel gelang uns leider gar nicht, sie klebte am Waffeleisen fest. Das kann man mit Trennfettspray (alternativ Butter oder Margarine) verhindern. Ich vermute, ich habe am Anfang zu wenig davon genommen.

Das dauerte, bis ich das wieder runter bekam

Wie schmecken denn nun die Waffeln? Irgendwie nach Low Carb. Man kann nicht erwarten, dass sie wie die typische Waffel schmeckt. Sie sind etwas herzhafter. Wenn man sich bewusst gesund ernähren will, sollte man auf natürliche Süße zurück greifen. Vielleicht würden süße Beeren gut dazu passen. Oder Vanillesauce, die auf andere Süßungsarten zurück greift. Ich mag zwar den Gedanken der Low Carb Ernährung, aber ganz ehrlich: ich bin mir nicht ganz so sicher, ob ich sie noch einmal kaufe. Das werde ich nur tun, wenn ich sie mit etwas Süßem pimpen kann.

Fazit: Ein gutes Produkt für Menschen, die Low Carb leben oder sich ketogen ernähren. Mit 15, 49 € für 750 g könnt ihr sie bei Amazon kaufen (https://www.amazon.de/QUIX-Kohlenhydratarme-Backmischung-Fr%C3%BChst%C3%BCck-Proteinwaffeln/dp/B07SK8BBFL ) Günstig ist es nicht, aber bewusste Ernährung kostet eben meistens mehr. Kaufe ich sie nochmal? Da bin ich mir noch nicht so sicher…. das mache ich von meinem nächsten Gang auf die Waage abhängig.